Partner im Gesundheitswesen

 

Partner im Gesundheitswesen

Grundlegend gilt es bei der BGF alle im Unternehmen zu berücksichtigen. Das Thema Partizipation ist dabei entscheidend. Zu den Akteurinnen und Akteuren der BGF zählen (wenn vorhanden) die Betriebsärztin oder der Betriebsarzt, der Arbeits- und Gesundheitsschutz, die Arbeitssicherheit, die Personalabteilung, die Organisationsentwicklung, der Betriebsrat, Mitarbeitende und Mitarbeitervertretungen wie Gleichstellungsbeauftragte. Die Etablierung eines Arbeitskreises im Unternehmen kann ebenfalls förderlich sein. Dieser dient als Antreiber und sorgt für die Umsetzung möglicher Maßnahmen. Wesentlich ist die Rolle der Geschäftsführung: Erst wenn diese die Maßnahmen unterstützt und lebt kann BGF langfristig erfolgreich sein.

Weitere klassische Partner sind z.B. unabhängige Beratungsunternehmen, die Kranken- und Unfallkassen, Anbieter von spezialisierten BGF Leistungen oder entsprechende Seminaranbieter. Dazu können aber auch z. B. Ökotrophologen gehören, die Mitarbeiter hinsichtlich einer gesunden Ernährung beraten oder dem Leiter einer Kantine Hinweise / Tipps hinsichtlich einer gesunden Ernährung geben. Letztendlich können sogar angesehene Köche mit in einen Gesundheitstag einbezogen werden. Sie zeigen auf, wie mit einfachen, kostengünstigen Zutaten ein schmackhaftes Essen zubereitet wird. Mit zu den erfolgreichsten Sendungen in den 3. Programmen gehören nicht umsonst "Viel für wenig" mit dem Sternekoch Björn Freitag oder die vom NDR produzierte Sendung "ErnährungsDocs", in der aufgezeigt wird, wie Krankheiten mit einer gesunden Ernährung erfolgreich behandelt werden können.

 

 

Related Articles