Outplacement statt Kündigung

Heutzutage werden Unternehmen mit immer schnelleren Veränderungen der Märkte konfrontiert. Ihre Fähigkeit umzustrukturieren und Mitarbeiter:innen entsprechend effektiv einzusetzen, wird immer entscheidender. Neben der Umstrukturierung des Unternehmens gehört oft auch die Trennung von Mitarbeitern:innen dazu. Dabei ist die Trennung von Mitarbeitern:innen eine der wohl schwierigsten Aufgaben eines Managers. Ein Balanceakt zwischen Emotionen und rationalen, strategischen Entscheidungen im Sinne des Unternehmens.

Für viele Mitarbeiter:innen, egal ob Arbeitnehmer oder Führungskraft, ist eine Kündigung das absolute Worst-Case-Szenario. Sie macht nicht selten jegliches Selbstvertrauen der betroffenen Arbeitskraft zunichte und wird zudem als Existenzbedrohung wahrgenommen. Vor allem langjährige Mitarbeiter:innen oder Führungskräfte trifft eine Entlassung häufig besonders hart.

Gut, dass es eine Alternative zur klassischen Kündigung gibt: das Outplacement.

Mit professioneller Unterstützung können Trennungsprozesse respektvoll gemeistert werden. Das Outplacement-Programm von JB smart recruit / Manuela Li Ranzi hilft Ihnen, die Organisation mittel- und langfristig auszurichten sowie die Mitarbeiter:innen und Führungskräfte durch Zeiten des schwierigen Wandels zu begleiten.

Was sich dahinter verbirgt? Welche Vorteile hat das Outplacement sowohl für Sie als Unternehmen und für den/die Mitarbeiter:in hat? Wir verraten es Ihnen!

 
 

Auf den folgenden Seiten erläutern wir Ihnen die Vorteile....

 

 

 

 

 

Vorteile Outplacement-Unternehmen

Waren Sie als Manager:in / Unternehmer:in selbst schon einmal von einer solchen Situation betroffen? Oder haben Sie bereits Erfahrungen mit Outplacement gemacht – sowohl positiver als auch negativer Art? Vielleicht wäre es ja auch für Sie als Arbeitgeber an der Zeit, zukünftig über Outplacement anstelle von Kündigungen nachzudenken.

Aufgrund einer Kündigungsklage beziehungsweise jahrelanger Weiterbeschäftigung der Betroffenen ist in der Regel ein Outplacement günstiger als ein Gerichtsverfahren. Auch die Höhe der Abfindung lässt sich ggf. anders gestalten. Im Rahmen von Untersuchungen hat man festgestellt, dass Unternehmen dem/der Outplacement-Berater:in rund 22.000 € für eine unbegrenzte Beratung bis zum neuen Job zahlen. Sieht man sich die Vorteile für beide Seiten gegenüber einer ordentlichen Kündigung an, gibt es eine günstige Alternative:

Vorteile des Outplacements für das Unternehmen

  • Verkürzung der Restlaufzeit von Arbeitsverträgen
  • Vermeidung eines Rechtsstreits
  • Erhalt oder Verbesserung des Images
  • Verringerung des Kosten- und Zeitaufwandes für eine Kündigung
  • Vermeidung betriebsbedingter Kündigungen
  • Ersetzung der Kündigungen durch Aufhebungsverträge
  • Ggf. Anpassung der Abfindungshöhe
  • Vereinfachung der Kündigungsrechtfertigung und Sozialauswahl
  • Steigerung der Arbeitsmotivation und Mitarbeiterbindung der verbleibenden Angestellten
  • Transparenz für die Belegschaft in der Vorgehensweise
  • Verringerung der Ängste vor dem Jobverlust bei der Belegschaft.

Produktivität

Die Entlassung von Kollegen kann zu einem Leistungsabfall bei den verbleibenden Angestellten führen - aus Angst vor einer ähnlichen Behandlung oder aus Protest. Die Signalwirkung von schlecht umgesetzten Entlassungen kann verhängnisvoll sein. Eine umsichtige Outplacement-Beratung verhindert solche Produktivitätseinbußen und stellt sicher, dass die verbleibenden Mitarbeiter produktiv bleiben.

Entlastung Personalverantwortliche

Die Einbindung eines Outplacement-Beraters hilft dem Arbeitgeber, Fehler im Trennungs­Management zu vermeiden und sich auf die anstehenden Gespräche optimal vorzubereiten. Erforderliches Know-how muss nicht eigenständig und in kurzer Zeit aufgebaut werden. Personalverantwortliche profitieren von einer entscheidenden Zeitersparnis.

Als Arbeitgeber attraktiv bleiben

Stärken Sie Ihre Arbeitgebermarke mit fairem Personalabbau. Aufgrund des großen Fachkräftemangels ist es für Arbeitgeber wichtig, trotz eines punktuellen Arbeitsplatzabbaus für die verbleibenden hochqualifizierten Mitarbeiter wie auch für neue Kandidaten attraktiv zu bleiben. Mitarbeiter nehmen die Art und Weise, mit der der Personalabbau durchgeführt wird, genau zur Kenntnis. Sie überlegen bei mangelnder Fairness, das Unternehmen zu verlassen, weil sie den Personalabbau als Zeichen für mangelnden Unternehmenserfolg wahrnehmen, der sich negativ auf ihre beruflichen Aussichten auswirken könnte. Ein erfolgreiches Outplacement hat also eine positive Auswirkung auf die Mitarbeiterbindung und das Employer Branding.

Image gewinnen

Nicht zuletzt gibt es auch gute ethische Gründe für ein Outplacement: Outplacement ist das Gegenteil von unternehmerischer Gleichgültigkeit. In der Öffentlichkeit festigt das Unternehmen sein positives Image als verantwortungsbewusster Arbeitgeber mit sozialer Kompetenz.

Rechtsstreitigkeiten vermeiden

Outplacement vermeidet zeit- und kostenintensive Rechtsstreitigkeiten mit ungewissem Ausgang, die zudem in aller Regel eine negative Außenwirkung haben. Mit Outplacement ist es auch möglich, die Sozialauswahl zu umgehen.

Immer mehr Unternehmen, auch mittelständische, nutzen daher diese Option bei der Trennung von Mitarbeitern.

 
  Jetzt Termin vereinbaren und mehr erfahren.  

 

 

 

 

Vorteile Outplacement-Mitarbeiter:innen

Für den/die Outplacement-Berater steht zu allererst das private, soziale Umfeld des Arbeitsplatzsuchenden im Blickpunkt. Das Selbstbewusstsein und die Psyche werden durch den Verlust des Arbeitsplatzes in Mitleidenschaft gezogen, sodass zur finanziellen Problemstellung eine mentale Komponente hinzukommt. Bei langjährigen Mitarbeitern zeigt sich dies besonders stark. Der psychische Druck wird in der Beratung verringert, die Stärken in den Vordergrund gestellt.

Während der Beratung kristallisieren sich ebenso die Prioritäten und Wünsche des/der Mitarbeiters:in heraus, sodass eventuell eine tiefgehende Veränderung des Karriereplans in Betracht kommt. Dadurch kann der Berater unter Berücksichtigung der Situation am Arbeitsmarkt die geeignetsten Arbeitgeber herausfiltern und der Mitarbeiter erhält Möglichkeiten, die er unter Umständen überhaupt nicht in Betracht gezogen hätte.

Die Inanspruchnahme einer Outplacement-Beratung hat also eine Win-Win-Situation zur Folge, da beide Seiten bei einer Trennung deutlich von der externen Vermittlung profitieren.

Vorteile des Outplacements für die Mitarbeiter

  • Erhaltung der Lebensqualität
  • Verringerung der sozialen und finanziellen Konsequenzen einer Kündigung
  • Unterstützung bei der beruflichen Um- oder Neuorientierung
  • Eventuelle Jobgarantie (je nach Vertrag zwischen Berater und Unternehmen)
  • Emotionale und berufliche Begleitung
  • Schnelle Vermittlung einer neuen Stelle
  • Hilfe beim Start in eine Selbstständigkeit
  • Psychologische Beratung.
 
  Jetzt Termin vereinbaren und mehr erfahren.  

 

 

 

Was bedeutet Outplacement?

Outplacement wurde als Konzept einer einvernehmlichen und sozialverträglicheren Entlassung in den 1950er Jahren in den USA entwickelt und wird mittlerweile vermehrt auch in Deutschland eingesetzt, hauptsächlich bei Entlassungen von Professionals und Führungskräften. Im Zuge der Outplacement-Beratung werden für die betroffenen Personen neue Aufgabenfelder oder ein neuer Arbeitsplatz gesucht, sodass sich sowohl die Konsequenzen auf das Selbstwertgefühl der Entlassenen als auch die finanziellen und sozialen Folgen der Kündigung auf einem Mindestmaß bewegen. Auf Deutsch kann Outplacement deshalb auch als „Außenvermittlung“ übersetzt werden. Sie umfasst eine professionelle Hilfe zur Neuorientierung durch einen externen Dienstleister. Aus dieser Umorientierung kann zum Beispiel ein neuer Arbeitsvertrag resultieren oder auch eine Existenzgründung.

Wann wird Outplacement vermehrt eingesetzt?

Ob und in welchen Fällen sich ein Unternehmen für das Angebot von Outplacement entscheidet, liegt stets im eigenen Ermessen. Am häufigsten ist dies bei Rationalisierungsmaßnahmen der Fall, da diese das größte Risiko eines Imageschadens bergen. Doch auch bei Insolvenzen, Firmenübernahmen, Gewinneinbrüchen oder der Verlagerung von Standorten greifen immer mehr Unternehmen auf das Outplacement zurück. Zudem bieten viele Outplacement-Dienstleister eine umfassende Beratung während des Entlassungsprozesses an. Aufgrund des strengen Kündigungsschutzes in Deutschland ist es für viele Unternehmen nicht einfach, die Kündigung rechtlich ausreichend zu begründen. Durch das Outplacement wird dann versucht, mit dem Mitarbeiter zu einer „gütlichen Trennung“ übereinzukommen und so die strengen Richtlinien zu umgehen. Und das– praktischerweise – ganz ohne Imageschaden. Grund genug für viele Firmen, die hohen Outplacement-Kosten in Kauf zu nehmen.

 
  Jetzt einen Beratungstermin vereinbaren und mehr erfahren.  

 

 

Was uns auszeichnet:

  • Spezialisierung auf den Mittelstand - "Wir kennen die Bedürfnisse u. Probleme im Mittelstand".
  • Gesetzeskonforme Steuer- und arbeitsrechtliche Gestaltung von Aufhebungsverträgen.
  • Tiefe Kenntnisse des Arbeitsmarktes.
  • Praktische und mentale Unterstützung der Führungskräfte.
  • Kombination aus systemischem Coaching und Personalberatung für den/die Betroffene(n).
  • Erfahrungen als Führungskraft, Coach, Projektleiter*in, Personalberater*in, Existenzgründungsberater*in.
  • "Wir schaffen es menschliches Vertrauen herzustellen".
  • "Wir kreieren neue Ideen mit den Betroffenen".
  • "Unsere Zusammenarbeit mit den Betroffenen hat eine nachhaltige Wirkung - bis hin zur kompletten Neuausrichtung".
  • "Wir schaffen Perspektiven".
  • Wir unterstützen Sie in der strategischen Kommunikation im Unternehmen.
  • So individuell wie Ihr Unternehmen und Ihre Mitarbeiter erhalten Sie unsere Leistung - keine 08/15 Abarbeitung sondern individuell mit der gesamten Power.